Breitband für ländliche Regionen
istock/ manwolste 

Digitale Agenda: Fraunhofer FOKUS und Satelliten-Provider FILIAGO testen Breitbandversorgung der Zukunft

News vom 01. Dez. 2014

Fraunhofer FOKUS und der Satellitenbetreiber FILIAGO starten einen Feldtest für eine innovative Breitbandversorgung in Deutschland. Dafür suchen FOKUS und FILIAGO noch 20 Test-Kandidaten aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Weil eine flächendeckende Breitbandversorgung durch Glasfaser zu teuer und langwierig ist, wird im Rahmen der digitalen Agenda nach alternativen Lösungen gesucht. Ob die komplementäre Versorgung durch Satelliten-Dienste den Anforderungen der Nutzer standhält, soll der Feldtest jetzt herausfinden.

Auf Initiative der Europäischen Union (7th Framework Programme) wurde das Projekt BATS (Broadband Access via integrated Terrestrial and Satellite systems) ins Leben ge-rufen. Ziel von BATS ist es, neue Techniken zu entwickeln, um bis zum Jahr 2020 für alle europäischen Haushalte schnelles Breitband-Internet mit über 30 Mbit/s zu ermöglichen.

Um un- bzw. unterversorgte Regionen in der EU mit schnellem Internet zu versorgen, wird derzeit die neueste Generation von Highspeed-Internet via Satellit erforscht. Der Glasfaseranschluss ist teuer – bis zu 40.000 Euro Kosten entstehen für einen Kilometer. Durch komplementäre Satellitendienste könnten die Kosten für ein EU-weites Breit-bandnetz erheblich gesenkt werden.

BATS soll nun die Machbarkeit testen. Dafür setzt das Forschungsprojekt die neuste Generation intelligenter Router (Intelligente User Gateways (IUG)) ein, die den Breit-band-Traffic im Up- und Download dynamisch anpassen, terrestrische Funk- und Satel-litendienste kombinieren und so die jeweils bestmögliche Breitbandanbindung nutzen.

Insgesamt 15 Partner beteiligen sich europaweit an dem Projekt. In Deutschland sind Fraunhofer FOKUS, Fraunhofer HHI, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Service Provider FILIAGO beteiligt. Das Projekt BATS wird in Deutschland von Januar bis Juli 2015 realisiert.

Testpartner mit langsamem Internet gesucht Fraunhofer FOKUS und FILIAGO suchen bis zum 12. Dezember noch 20 Test-Kandidaten (Privathaushalte und Gewerbe) aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, die das System ausprobieren möchten.Diese Kandidaten müssen über einen laufenden Vertrag einer terrestrischen DSL Kabel-leitung mit maximal 4 Mbit/s verfügen und sollten vor Ort grundsätzlich mobiles Internet (3G oder LTE) empfangen können.