Baeume Gewaechshaus
Fraunhofer FOKUS

ÖFIT veröffentlicht Diskussionspapier zur IT-Standardisierung in der öffentlichen Verwaltung

News vom 30. Okt. 2014

Das Kompetenzzentrum ÖFIT veröffentlicht heute ein Diskussionspapier zur IT-Standardisierung in der öffentlichen Verwaltung. Das Diskussionspapier skizziert und beschreibt Herausforderungen und Eckpunkte, auf deren Basis eine übergreifende Systematik zur IT-Standardisierung in der öffentlichen Verwaltung entwickelt werden kann.

Je komplexer ein System ist, desto schwerer lassen sich in ihm einheitliche Standards durchsetzen. Die öffentliche Verwaltung ist solch ein hochkomplexes System. Verteilte Zuständigkeiten, eine fehlende Strategie und Systematik sowie unzureichende Lenkungs- und Koordinierungsprozesse erschweren es, hier einheitliche IT-Standards festzulegen und umzusetzen. Weil die Informationstechnologie im Zuge der digitalen Revolution auch in der öffentlichen Verwaltung immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist ein neuer systematischer Ansatz dringend notwendig. Dieser setzt ein strategisches Vorgehen voraus, das neben fachlicher Breite auch die immer komplexeren und dynamischeren Technologien einbezieht sowie europäische und internationale Perspektiven der IT-Standardisierung berücksichtigt.

Beteiligung an der Diskussion
Ein solches Ziel ist sehr anspruchsvoll und lässt sich nur schrittweise erreichen. In jedem Fall sollten die betroffenen Interessengruppen einbezogen werden. Das vorliegende Diskussionspapier initiiert daher eine offene Diskussion als einen ersten Schritt auf diesem Wege. Jeder, der sich an der Diskussion beteiligen möchte, kann das Papier bis zum 15. Februar 2015 kommentieren. Das Kompetenzzentrum ÖFIT sammelt alle Kommentare, Kritiken und Anregungen und berücksichtigt diese nach sorgfältiger Abwägung bei den weiteren Schritten.