smartclip, 2014, FAME, Presseinformation, press information, dmexco 
Fraunhofer FOKUS

Fraunhofer FOKUS und smartclip zeigen Technologielösung für die dynamische Integration von digitaler Bewegtbildwerbung in klassisch-lineare TV-Inhalte

Meldung vom Di., 02. September 2014

02. September 2014, Berlin/Hamburg – Anlässlich der IFA (05.-10. Sept. in Berlin), der dmexco (10.+11. Sept. in Köln) und der IBC (11.-15. Sept. in Amsterdam) zeigt Fraunhofer FOKUS, ein Institut der Fraunhofer-Gesellschaft, die Europas führende Organisation für angewandte Forschung ist, gemeinsam mit smartclip, der führenden Vermarktungsplattform für digitale Videowerbung in Multiscreen-Angeboten, eine neuartige Technologielösung für Werbeszenarien im immer stärker verschmelzenden TV- und Internetwerbemarkt.

Im Rahmen eines Showcases veranschaulichen die Partner, wie Bewegtbildinhalte geräte- und plattformübergreifend via DVB, HbbTV und DASH abgerufen werden. Ein besonderes Highlight ist die dynamische Integration von digitaler Bewegtbildwerbung. Diese kann erstmalig in Echtzeit, in klassisch-lineare oder on Demand TV-Inhalte integriert werden. Die Einbindung von Features des HbbTV 2.0-Standards unterstützt Second Screen-Funktionalitäten und verknüpft Videoelemente und Werbeeinblendungen über den HbbTV-Technologiestandard.

Der große Pluspunkt: Digitale Werbeinhalte können mit sämtlichen Vorzügen der Onlinewerbung auf dem großen TV-Bildschirm präsentiert werden.Für Werbetreibende bietet sich zusätzlicher Nutzen wie z. B. Frequency Capping, gezieltes Targeting und die Ausweisung relevanter Key Performance Indicators (Durchsicht, Einzelkontakte etc.). Adserver-basierte TV-Vermarktung ermöglicht darüber hinaus eine geräteübergreifende und kontextabhängige Distribution über die gesamte Bewegtbildstrecke der User. Durch die Unterstützung des HbbTV-Standards, sowie MPEG-DASH, können Geräte aus beiden Welten über eine Web-basierte Management-Schnittstelle erreicht werden. Für die Umsetzung von HbbTV auf Connected TV und die MPEG-DASH-Wiedergabe ist nur ein HTML5-Browser (Desktop, Smartphone, Tablet etc.) erforderlich.

„Mit unserer FAMIUM Multiscreen-Werbelösung bieten wir eine neue, flexiblere Vermarktungsmöglichkeit, gerade für kleine Sparten- und Lokalsender“, sagt Dr. Stefan Arbanowski, Leiter des Kompetenzzentrums „Future Applications and Media“ am Fraunhofer-Institut FOKUS. „Sie müssen Werbung nicht mehr automatisch schalten, sondern können sie nach Bedarf platzieren oder gezielt mit einer Kampagne verknüpfen. Zum Beispiel dann, wenn ein Produkt in einer bestimmten Region für eine bestimmte Zeit günstiger zu haben ist. Der Nutzer kauft dann bequem via Smartphone.“

Ricky McClellen, Chief Technology Officer bei smartclip, ergänzt: „Dass Werbung jetzt dynamisch sowohl in lineare als auch in on Demand Fernsehinhalte integriert werden kann, ermöglicht Inhalteanbietern, die Werbung genau dann auszuliefern, wenn die richtige Zielgruppe vor dem Fernseher sitzt. Diese Werbung kann auch über unsere SmartX Platform in Echtzeit ausgeliefert werden und das mit der gleichen programmatischen Optimierungstechnologie wie wir sie bereits aus der Digitalwelt für PCs, Spielkonsolen, Tablets, Smartphones und Connected TV kennen. Die ständige Weiterentwicklung von digitaler Distribution über alle Bildschirme und verschiedene Technologiewege hinweg gehört zur smartclip DNA. Damit treiben wir Media- und Broadcast-Lösungen der Zukunft voran.“

In einem gemeinsamen ersten Prototypen zeigen Fraunhofer FOKUS und smartclip die technische Realisierung von Lösungen für Addressable TV. Die Anwendung wird auf der Messe vorgestellt. Erste Senderkooperationen in Deutschland sind bereits gestartet.

Über smartclip:
Als Technologiespezialist für Videowerbung entwickelt smartclip seit seinem Start neue Distributionswege für Markenwerbung, die insbesondere die Zukunft der TV-Vermarktung bestimmen. Seit 2009 setzt smartclip Kampagnen auf Smart TVs um und repräsentiert u.a. die führenden Gerätehersteller LG, Samsung und Philips europaweit. smartclip, ein führendes Technologieunternehmen für Videowerbung, bietet über seine eigene SmartX Platform, intelligente Multiscreen-Werbelösungen über zahlreiche Erlöskanäle und alle Endgeräte hinweg an. Wir ermöglichen die Yield-optimierte Monetarisierung von Content auf Connected TV, auf Smart TVs, im linearen TV, auf mobilen Geräten und im Web. smartclip nutzt bereits heute Distributionswege für Markenwerbung, die die Zukunft der TV-Vermarktung bestimmen und entwickelt innovative Werbemöglichkeiten für interaktive Markenerlebnisse, die Leistungswerte wie Mediaeffizienz, Reichweite und Zielgruppengenauigkeit optimieren. Das Unternehmen, mit Hauptsitz in Hamburg, hat ein umfassendes Niederlassungsnetzwerk in ganz Europa und Latein-Amerika.

Über Fraunhofer FOKUS:
Fraunhofer FOKUS entwickelt als neutrale Forschungseinrichtung Lösungen für die Kommunikationssysteme der Zukunft. Das Berliner Institut erforscht, welchen Beitrag Kommunikationsnetze leisten müssen, um das Zusammenleben komfortabler und sicherer zu gestalten und adressiert dabei wichtige Herausforderungen der gesellschaftlichen Entwicklung. Dazu zählen vor allem der Zugang zu Informationen, der nachhaltige und wirtschaftliche Umgang mit Ressourcen, vernetzte Mobilität und eine moderne öffentliche Verwaltung, die auch online erreichbar ist und effizient funktioniert. Fraunhofer FOKUS ist wichtiges Bindeglied zwischen Unternehmen, öffentlicher Verwaltung und Bürgern.

Fraunhofer FOKUS konzentriert sich dabei nicht nur auf die technische Infrastruktur, sondern entwickelt darüber hinaus praktikable Konzepte, Anwendungen und Prototypen. Im Zentrum der Forschungsaktivitäten steht die Entwicklung von domain- und organisationsübergreifenden Netzwerken sowie von interoperablen, benutzerzentrierten Lösungen. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Informations-und Kommunikationstechnologien ist Fraunhofer FOKUS einer der bedeutendsten IuK-Forschungspartner im In- und Ausland.