NET, Technologie, WiBack, 06/14
Fraunhofer FOKUS/ Matthias Heyde

Kompetenzzentrum RESCON wird zu NET

News vom 08. Juli 2013

Das Kompetenzzentrum RESCON von Fraunhofer FOKUS nennt sich ab heute NET (Network Research). Die Experten für den kostengünstigen und ressourceneffizienten Ausbau von Breitbandnetzen haben sich für die Änderung entschieden, da der neue Name die Tätigkeitsbereiche des Kompetenzzentrums besser umfasst.

Das Kompetenzzentrum NET arbeitet an Lösungen, die den bedarfsgerechten Zugang zu Internetdiensten in urbanen, aber auch ländlichen und nur unwirtschaftlich erschließbaren Gebieten ermöglichen sollen. Dies umfasst die ressourceneffiziente und integrierte Nutzung vorhandener Technologien und Infrastrukturen ebenso wie die Entwicklung neuer Lösungen.

Ein Hauptaugenmerk liegt auf der Entwicklung von „WiBACK“ (Wireless Backhaul). Die am Standort entwickelte Richtfunktechnologie ist besonders kostengünstig und zuverlässig. Sie ermöglicht die Verbesserung der Infrastruktur entwicklungsschwacher Regionen und verringert so die digitale Spaltung zwischen urbanen und ländlichen Regionen.

Aktuell gibt es Netzwerke in Deutschland, Italien und Afrika. Weitere Netzwerke in Afrika und Südamerika sind in Planung.