NET, News, Africomm, 07/14
| @Fraunhofer FOKUS

Start der vierten internationalen AFRICOMM Konferenz.

News vom 12. Nov. 2012

Heute startet die vierte internationale Konferenz für IKT in Entwicklungsländern AFRICOMM 2012. Die Konferenz bietet ein Forum wo Wissenschaftler sowie Vertreter Industrie und Politik, Ideen austauschen und neue Herausforderungen diskutieren. Vom 12. bis zum 14. November in Jaunde, Kamerun präsentierten die Spezialisten Informations- und Kommunikationstechnologien, mit deren Hilfe strukturschwache Regionen an das Internet angebunden werden können. Prof Dr. Karl Jonas, Leiter des Kompetenzzentrums RESCON am FOKUS, hat den Vorsitz der Konferenz.

Heute startet die vierte internationale Konferenz für IKT in Entwicklungsländern AFRICOMM 2012. Die Konferenz bietet ein Forum wo Wissenschaftler sowie Vertreter Industrie und Politik, Ideen austauschen und neue Herausforderungen diskutieren. Vom 12. bis zum 14. November in Jaunde, Kamerun präsentierten die Spezialisten Informations- und Kommunikationstechnologien, mit deren Hilfe strukturschwache Regionen an das Internet angebunden werden können. Prof Dr. Karl Jonas, Leiter des Kompetenzzentrums RESCON am FOKUS, hat den Vorsitz der Konferenz.

Die internationale Konferenz eInfrastrukturen und eServices für Entwicklungsländer befasst sich 2012 mit der Notwendigkeit der Bereitstellung von relevanten e-Infrastrukturen und e-Services für infrastrukturschwache Regionen.

AFRICOMM fand zum ersten Mal in Jahre 2009 in Mosambik statt und setzte die Arbeit 2010 in Cape Town und 2011 in Sansibar fort.

Während der diesjährigen Konferenz in Kamerun, präsentieren die Wissenschaftler und der wissenschaftliche Nachwuchs spannende Forschungsergebnisse vor allem aus Afrika, aber auch aus Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Belgien, Schweden und Kanada.