Santiago de Chile
iStock/ progat

Fraunhofer FOKUS in Chile

News vom 27. Aug. 2012

Professor Dr. Radu Popescu-Zeletin, Direktor des Fraunhofer FOKUS hat in Santiago de Chile die Nationalmedaille des Senats verliehen bekommen. Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer Zeremonie im altehrwürdigen Kongressgebäude überreicht. Am 1. Oktober dieses Jahres eröffnet FOKUS das Innovation-Center InnoCity in Santiago. FOKUS wird vor Ort zusammen mit Vertretern der Industrie, Politik und Wissenschaft, Technologien für die „Smart City" entwickeln, um aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Bereich der Energie, der eMobilität, der öffentlichen Sicherheit, eHealth und eGovernment zu begegnen.

An der Eröffnung von InnoCity am 1. Oktober nehmen Frau Bundesministerin Anette Schavan und Vertreter des chilenischen Wirtschaftsministeriums teil.

Im Vorfeld der Eröffnung des Innovationszentrums besuchte Prof. Popescu-Zeletin Mitte August Santiago de Chile und Valparaiso und traf sich mit Entscheidern aus Wirtschaft und Politik. So standen beispielsweise während einer Sitzung der Kommission für Energie und Umwelt des chilenischen Senats vor allem die Erfahrungen aus Deutschland zur Bewältigung der Energiewende mit wachsender Verwendung von erneuerbaren Energien im Fokus. Prof. Popescu-Zeletin unterstrich hierbei die Schlüsselrolle von IKT-basierten Lösungen und stellte die deutsche bzw. europäische Situation im Energiesektor dar. Diskutiert wurde vor allem auch Notwendigkeit eines Paradigmenwechsels in der Energiepolitik. Die Veranstaltung stand unter dem Vorsitz von Senator Isabel Allende und Senator Antonio Horvath.

Begleitet wurde Prof. Popescu - Zeletin von Jens Fromm, Leiter des Kompetenzzentrums sichere Identität am Fraunhofer FOKUS, Dr. Wolfgang Schuch, Leiter des Fraunhofer Forschungszentrums in Chile und Luis Stein, der künftig als Business Development Direktor für Fraunhofer FOKUS in Chile tätig sein wird.