FAME news 2013 IFA multiscreen camera Wohnzimmer Fallschirm
Matthias Heyde/ Fraunhofer FOKUS

IFA 2013: Im Cockpit statt auf dem Sofa

News vom 03. Sept. 2013

Auf der diesjährigen IFA 2013 in Berlin zeigen Forscher des Fraunhofer FOKUS vom 6. September bis 11. September in Halle 11.1 Stand 21, wie neue Unterhaltungstechnologien die Möglichkeiten des klassischen Fernsehens erweitern.

Sie sitzen in ihrem Wohnzimmer und schauen sich ein Formel 1-Rennen auf dem Fernseher an. Das Renngeschehen wird wie üblich aus wechselnden Kameraperspektiven gezeigt. Gleichzeitig können sie live aus dem Cockpit und aus Sicht ihres Favoriten das Rennen verfolgen. Auf dem Smartphone wird hierfür der Stream von der Onboard-Kamera des Rennautos gezeigt.

Möglich macht dies die Multi-Screen-Plattform Famium von Fraunhofer FOKUS, die Bildschirme und Funktionen von Einzelgeräten verbindet. So können die Stärken jedes Geräts kombiniert werden. Sei es Fernseher, Mobilgerät oder PC – der Zuschauer steuert in Zukunft die Inhalte von Film und Entertainment selbst, erhält Informationen auf zusätzlichen Medien und nimmt aktiv am Programm teil. Auf dem Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft im Themenbereich „Multiscreen Entertainment“ können die Besucher der IFA 2013 Anwendungsbeispiele der Plattform Famium ausprobieren und erhalten an fünf weiteren Demonstratoren einen Eindruck von neuen Technologien für interaktives und geräteübergreifendes Entertainment.


Besuchen Sie Fraunhofer FOKUS auf dem Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft in Halle 11.1, Stand 21.

Vorträge von Fraunhofer FOKUS im TecWatch-Forum, Halle 11.1:
  • Stefan Kaiser: »Famium – Multiscreen DASH Ecosystem: Anspruchsvolle Szenarien für adaptives Streaming im Browser« | 10. September, 11:00 Uhr
  • Christopher Krauß: »Recommendations as a Service Plattform – Intuitiver grafischer Editor zur Erstellung von Empfehlungs-Engines« | 10. September, 11:30 Uhr
  • Robert Kleinfeld: »Multiscreen TV-Dienste – Plattform für kollaborative Multiscreen-Anwendungen« | 10. September, 12:30 Uhr