Wirtschaftsertrag im Ausland

Fraunhofer FOKUS arbeitet mit Unternehmen weltweit zusammen. Im Jahr 2014 generierte FOKUS 21 Prozent des gesamten Wirtschaftsertrages im Ausland. Mit Unternehmen aus folgenden Ländern arbeiten die FOKUS-Forscherinnen und Forscher besonders eng zusammen: 
  • Japan
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Indonesien
  • Österreich
  • Schweiz
  • Frankreich
  • China
  • Niederlande

Internationale Partnerschaften 

Fraunhofer FOKUS beteiligt sich an internationalen Partnerschaften und Konsortien, wie:


Dozenten an Universitäten weltweit

Auch im Bereich der Bildung ist Fraunhofer FOKUS aktiv. So halten Forscher von FOKUS Lehrstühle an Universitäten weltweit: zum Beispiel Prof. Dr. Thomas Magedanz, der sowohl eine Gastprofessur an der Universität von Chile als auch an der Universität von Kapstadt in Südafrika inne hat.

Durch die Vernetzung international renommierter Forschungseinrichtungen, länderübergreifenden Fachwissens und der Erschließung internationaler Märkte will Fraunhofer FOKUS zukunftsrelevante Technologien für Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln und integrieren.


Weiterführende Links: