Geldautomat
Formale Verifikationsmethoden sind besonders für hoch sicherheitskritische Anwendungen geeignet. Matthias Heyde/ Fraunhofer FOKUS

Höchste Ansprüche an Sicherheit, Funktionalität und Robustheit

Das System Quality Center (SQC) berät beim Einsatz von Methoden der statischen Softwareanalyse im Qualitätssicherungsprozess. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Entwicklung anwendungsorientierter Verfahren, die sicherstellen, dass Kundensoftware höchsten Ansprüchen an die Sicherheit, Funktionalität und Robustheit genügt. Hintergrund für die Forschung ist die Erkenntnis, dass für Anwendungen mit sehr hohen Sicherheitsanforderungen Testen allein keine kosteneffiziente Lösung bietet.

Die Anwendungsgebiete für die von SQC entwickelten Lösungen liegen sowohl im Bereich Angriffssicherheit (security) als auch im Bereich der Betriebssicherheit (safety). Die Forscher von SQC empfehlen für hoch sicherheitskritische Anwendungen formale Verifikationsmethoden. Dabei wird mit mathematisch fundierten Methoden bewiesen, dass Software ihrer Spezifikation entspricht, beziehungsweise dass keine Laufzeitfehler auftreten können. SQC berät Unternehmen bei der Ableitung formaler Spezifikationen und beim Einsatz von Werkzeugen für einen weitgehend automatisierten Verifikationsprozess.

Das System Quality Center (SQC) besitzt darüber hinaus umfangreiche Erfahrungen bei der Optimierung von Systemarchitekturen, beim Testen und bei Soft- und Hardware-Architekturen.