ESPRI, fit4sec, Logo
Ansprechpartner
ESPRI, Mitarbeiter, Niklas Reinhardt
M.A. Niklas Reinhardt
Leiter Kommunikation und wissenschaftlicher Mitarbeiter
Geschäftsbereich ESPRI
Tel.: +49 30 3463-7594

fit4sec

01. Juli 2013 bis 31. Dez. 2016

Das Projekt fit4sec hat zum Ziel, die Kompetenzen der deutschen Sicherheitswirtschaft zu identifizieren und zu bündeln. Dabei trägt fit4sec maßgeblich zu einem kontinuierlichen Dialog zwischen wichtigen Akteuren aus Industrie, Forschung sowie aus dem Endnutzerbereich bei. Durch die Einbindung ausgewählter europäischer Partner werden im Rahmen des Projekts internationale Forschungsallianzen mit der Intention geschlossen, die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem europäischen Markt zu erhöhen. Darüber hinaus entwickelt fit4sec spezifische Instrumente für die Transformation von Ergebnissen aus der Sicherheitsforschung in die akademische und betriebliche Ausbildung.

Als Ansprechpartner im Bereich Krisenmanagement unterstützt fit4sec behördenübergreifend eine effiziente Vernetzung und Zusammenarbeit der verschiedenen Schlüsselakteure in Bedrohungslagen. Innerhalb des Projekts erstellt das Fraunhofer FOKUS ein strukturiertes Wissensmanagementsystem, das die Bildung neuer Konsortien im Rahmen des Forschungsprogramms „Horizont 2020“ unterstützen soll. Im Zentrum stehen dabei die Identifikation, Erfassung und das Mapping relevanter Forschungsthemen, -projekte sowie -partner der Bereiche Krisenmanagement und KRITIS.

Das Themenfeld KRITIS setzt sich intensiv mit der Sicherung Kritischer Infrastrukturen, d. h. dem Schutz wichtiger Einrichtungen des staatlichen Gemeinwesens, auseinander. Dabei sind sowohl die Verknüpfung der beteiligten Akteure aus den Bereichen der öffentlichen und privaten Gefahrenabwehr, als auch die Erhöhung ihrer Reaktionsfähigkeit im Fall einer Bedrohung zentrale Vorhaben. In diesem Zusammenhang trägt fit4sec zur Förderung der allgemeinen und gesellschaftlichen Resilienz bei, die im Zusammenwirken mit dem entsprechenden technischen Know-how eine wesentliche Bedingung und künftige Herausforderung für die langfristige Gewährleistung ziviler Sicherheit darstellt.