ModelBus
ModelBus® bietet eine serviceorientierte Architektur für den Anschluss von Werkzeugen und Dienstleistungen Fraunhofer FOKUS

Open Source Framework für die Werkzeugintegration

Heutige Softwareentwicklungsprozesse sind komplex und verteilt. Viele verschiedene Softwarewerkzeuge werden berücksichtigt und verschiedene Personen in unterschiedlichen Rollen – ob aktiv oder passiv – nehmen an ihnen teil. Die zentralen Probleme sind die fehlende Konsistenz der Artefakte, die im Entwicklungsprozess entstehen, die mangelnde Automatisierung und keine Interoperabilität zwischen den Werkzeugen.

ModelBus® ist ein Open Source Framework für die Werkzeugintegration in der Software- und Systementwicklung und schließt die Lücke zwischen proprietären Datenformaten und Programmierschnittstellen. Es automatisiert die Ausführung mühsamer und fehleranfälliger Entwicklungsaufgaben, wie zum Beispiel die Konsistenzsicherung über den gesamten Entwicklungsprozess. Dabei benutzt das Framework SOA- und ESB-Prinzipien. Die Werkzeuge werden durch die Bereitstellung von ModelBus® Adaptoren an den Bus angeschlossen.


Weiterführende Links:

Tools

  • Eclipse: Topcased, Papyrus etc. 
  • IBM: DOORS, RSA, Rhapsody
  • Sparx Enterprise Architect
  • Matlab: Simulink, Stateflow
  • Microsoft Office
  • TRAC

Technologien

  • Transportation: HTTP, HTTPS, XMPP, CXF, JMS, SOAP
  • Kerntechnologien: Distributed OSGi, SVN, EMF
  • Orchestrierung: BPMN, BPEL, ODE

Features

  • Integration von Softwarewerkzeugen
  • Konstruktion von integrierten und automatisierten Werkzeugketten
  • Unterstützung der Zusammenarbeit von Entwicklern
  • Basierend auf Service-orientierter Architektur

Angebote

  • Transformation: ATL, QVT etc.
  • Verifikation: OCL, Metrino etc.
  • Testen: FOKUS!MBT etc.
  • Code- und Dokumentengenerierung: MOFscript, M2T etc.
  • Traceability: Traceino