Ansprechpartner
Dieses Bild hat keinen alternativen Text.
Dr. rer. nat. Jörg Caumanns
Leiter 
Geschäftsbereich ESPRI
Tel.: +49 30 3463-7581

Leiter des Innovationszentrums Telehealth Technologies

Schwerpunkte
  • Datenschutz und Datensicherheit für Gesundheitsdaten
  • Datenaustauschplattformen im Gesundheitswesen
  • Interoperabilität und Standards
  • Kurzprofil
Dr. Jörg Caumanns leitet das Innovationszentrum Telehealth Technologies sowie - gemeinsam mit Dr. Ulrich Meissen - das Kompetenzzentrum Electronic Safety and Security Systems for the Public and Industries (ESPRI) am Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS. Er absolvierte sein Studium der Informatik an der TU Berlin. Schwerpunkte seines Studiums waren Betriebssysteme und Compilerbau. Nach seinem Abschluss als Diplom-Informatiker arbeitete Jörg Caumanns als Softwareentwickler für die Teles AG sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Wirtschaftswissenschaftlichen Rechenzentrum der FU Berlin. 2000 promovierte er an der BTU Cottbus mit einer Arbeit zur Anwendbarkeit von Graph-Algorithmen auf Ontologien.  
Seit 2000 ist er als Wissenschaftler bei Fraunhofer tätig mit den Schwerpunkten Datenschutz, Architekturen und Interoperabilität. Während seiner Forschungstätigkeit war er maßgeblich in zahlreichen nationalen und internationalen Projekten zum Aufbau von sicheren Datenaustauschplattformen im Gesundheitswesen tätig. Unter anderem leitet er seit 2007 die Initiative „elektronische FallAkte“, in der verschiedene deutsche Krankenhäuser und Krankenhausketten Lösungen für die elektronisch gestützte Zusammenarbeit in regionalen Versorgungsnetzen entwickeln. Zusätzlich leitete er größten eHealth-Projekt der EU – epSOS – die Arbeitsgruppen zu Architektur und Design sowie zur Spezifikation der technischen Komponenten.  
Jörg Caumanns ist in verschiedenen Standardisierungsaktivitäten aktiv und u. a. Co-Editor des IHE White Paper „Access Control“ und des IHE-Profile „Cross-Community Fetch (XCF)“.

Ausgewählte Publikationen und Vorträge

  • Caumanns J. (2015) Intraoperabel bleiben! E-Health.com 06/15. pp 45-48.
  • Caumanns J. (2014) Datenschutz und Datennutz bei elektronischen Patientenakten.DuD: Datenschutz und Datensicherheit 37 (2013), Nr.3, S.137-142
  • Caumanns J., von Schwanenflügel M. (2013) Feasibility Study on Interoperability for German Healthcare IT. OMG Technical Meeting. Berlin, 17.06.13.
  • Caumanns J. (2012) Health Record Architectures in Germany. IHE/HL7-Kongress “Architektuur in de Zorg" (Keynote). Utrecht, 21.06.2012.
  • Caumanns J. (2012) RLUS-based Health Record Architectures. HL7 Italy Open Days (Keynote). Rom, 07.06.2012.
  • Caumanns J., Bittins S., Masi M. (2011) IHE Profile „Cross-Community Fetch“. IHE International. 2011.
  • Caumanns J., Rode O., Kuhlisch R. (2011) RLUS and SOA Security. OMG Conference on SOA in Healthcare. Richmond, 14.07.2011.
  • Kuhlisch R, Caumanns J (2010) Deklarative Sicherheit zur Spezifikation und Implementierung der elektronischen Fallakte. In: Brömme, A.; Eymann, T.; Hühnlein, D.; Roßnagel, H.; Schmücker, P. ; perspeGKtive 2010.
  • Bonn: GI, 2010 (GI-Edition - Lecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings 174)
  • Caumanns J., Kuhlisch R., Pfaff O., Rode O. (2009) IHE White Paper „Access Control“. IHE International. 2009.
  • Caumanns J. (2008) Identity and Access Management in the Context of the Electronic Case Records. European Identity Conference. 24.4.08. München.
  • Boehm O, Caumanns J, Franke M, Pfaff O (2008) Federated Authentication and Authorization: A Case Study. In Proc. 12th IEEE International EDOC Conference. 16.8.08. München. pp 356-362